ZwischenHeimaten – Lesung mit Artur Rosenstern, Irina Peter und Larissa Mass

Kann es mehrere Heimaten geben? Und wenn ja, wie sieht das Leben zwischen diesen Heimaten aus? Heimatverlust und das Gefühl des Fremdseins, aber auch die Suche nach einer neuen Heimat oder mehreren Heimaten sind in unserer von Migration geprägten Gegenwart aktueller denn je. Aufgrund ihrer wechselhaften und leidvollen Geschichte haben die Deutschen aus Russland einen besonderen Bezug dazu entwickelt. Das Gefühl immerzu DAZWISCHEN zu stehen und nie richtig anzukommen, spiegelt sich oft in den Texten von Autorinnen und Autoren russlanddeutscher Herkunft wider. Der Literaturkreis der Deutschen aus Russland stellt seinen aktuellen Sammelband vor, in dem das Thema Heimat in einer bunten Mischung aus literarischen Formen und verschiedenen Blickwinkeln beschrieben wird.

1. Oktober – 19.00 Uhr im Konferenzraum des Gerhart-Hauptmann-Hauses